Articles by: Brot fuer die Welt

D: „Vorrang für Menschenrecht auf Nahrung“

D: „Vorrang für Menschenrecht auf Nahrung“

0 by / on 2013/12/02, 09:22 / in Germany

Brot für die Welt eröffnet 55. bundesweite Aktion Bremen/Berlin, 29.11.2013 — Brot für die Welt hat anlässlich der Eröffnung der 55. bundesweiten Spendenaktion dazu aufgerufen, Hunger und Mangelernährung zu überwinden. Eröffnet wurde die Aktion mit einem Festgottesdienst am 1. Advent in der Kulturkirche St. Stephani in Bremen unter dem Motto „Land zum Leben – Grund zur Hoffnung“. „Hunger ist kein […]

Read more ›
D: Umwelt- und Entwicklungsverbände fordern Klimaschutzgesetz, höhere EU-Klimaziele und zukunftsweisende Investitionen

D: Umwelt- und Entwicklungsverbände fordern Klimaschutzgesetz, höhere EU-Klimaziele und zukunftsweisende Investitionen

0 by / on 2013/10/21, 08:38 / in Germany

Klimaschutz und Energiewende in Koalitionsverhandlungen priorisieren Berlin, 18.10.2013 — Die fünf Entwicklungs- und Umweltverbände Brot für die Welt, German-watch, Greenpeace, MISEREOR und WWF rufen dazu auf, die Koalitionsverhandlungen nicht allein auf Mindestlohn und Steuern zu verengen. Alle Parteien müssten sich daran messen lassen, ob sie jetzt die richtigen Weichenstellungen vornehmen, um Deutschland für die Bewältigung der globalen Zukunftsfragen aufzustellen. Die […]

Read more ›
D: Allianz der Politik mit Konzernen verschärft Hunger

D: Allianz der Politik mit Konzernen verschärft Hunger

0 by / on 2013/10/14, 08:36 / in Germany

Jahrbuch zum Menschenrecht auf Nahrung vorgelegt Berlin, Köln, 11.10.2013 — Warum hungert jeder achte Mensch, obwohl es genügend Lebensmittel für alle gibt? Welche Folgen hat es, wenn Konzerne mitbestimmen, wie Hunger bekämpft wird? Das neue Jahrbuch zum Menschenrecht auf Nahrung nimmt die Allianz der Politik mit großen internationalen Konzernen und philanthropischen Stiftungen unter die Lupe. „Interessenskonflikte werden dabei tabuisiert und […]

Read more ›
D: G20 müssen Finanzmärkte wirksam regulieren und Unternehmen effektiv besteuern

D: G20 müssen Finanzmärkte wirksam regulieren und Unternehmen effektiv besteuern

0 by / on 2013/09/04, 13:44 / in Germany

Berlin, 04.09.2013 — Anlässlich des G20-Gipfels in Sankt Petersburg am 5. und 6. September fordern Brot für die Welt, WEED, Erlassjahr und Misereor die Staats- und Regierungschefs dazu auf, wirksame Regeln für die Regulierung der Finanzmärkte und gegen Steuerflucht zu beschließen. “Die bisherigen Vereinbarungen der G20-Finanzminister vom Juli 2013 greifen deutlich zu kurz“, so Eva Hanfstängl, Referentin für Entwicklungsfinanzierung und […]

Read more ›
D: Lebenschancen für die Ärmsten in mehr als 90 Ländern

D: Lebenschancen für die Ärmsten in mehr als 90 Ländern

0 by / on 2013/08/15, 08:05 / in Germany

Brot für die Welt legt Jahresbilanz vor Berlin, 14.08.2013 — “Weltweit zu Gerechtigkeit beizutragen” – das ist das Ziel von Brot für die Welt. “Und dafür sind wir jetzt besser denn je aufgestellt mit Kollekten, Spenden, staatlichen Zuschüssen und Kirchensteuermitteln”, sagte Vorstandsmitglied Tilman Henke bei der Vorlage des ersten Jahresberichts nach dem Zusammenschluss von Brot für die Welt und Evangelischem […]

Read more ›
EUR: Reformziel nicht erreicht

EUR: Reformziel nicht erreicht

0 by / on 2013/06/27, 07:13 / in Europe

Brot für die Welt: Europäische Agrarpolitik bleibt ungerecht Die vorläufige Einigung über die Reform der Gemeinsamen Europäischen Agrarpolitik (GAP) bleibt nach Einschätzung von Brot für die Welt weit hinter den selbstgesteckten Zielen zurück. Aus entwicklungspolitischer Sicht ist von einer gerechten und nachhaltigen Ausrichtung nichts übrig geblieben. „Die EU ignoriert weiter auf unverantwortliche Weise jedwede Außenwirkung ihrer Agrarpolitik”, so Stig Tanzmann, […]

Read more ›
Welt: „Eine andere Welt ist nötig“

Welt: „Eine andere Welt ist nötig“

0 by / on 2013/03/27, 12:45 / in Europe

Tunis/Berlin, 25.03.2013 Brot für die Welt auf dem 11. Weltsozialforum in Tunis In der tunesischen Hauptstadt beginnt morgen (Dienstag) das 11. Weltsozialforum. Die Veranstalter erwarten mehr als 30.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Brot für die Welt wird gemeinsam mit seinen Partnern Ergebnisse seiner Arbeit zur Diskussion stellen, die in nordafrikanischen Ländern von besonderer Bedeutung sind: Migration, Ernährungssicherheit und Tourismus spielen in […]

Read more ›
EUR: Europäische Agrarpolitik muss global gerecht sein

EUR: Europäische Agrarpolitik muss global gerecht sein

0 by / on 2013/03/13, 08:08 / in Europe

Berlin/Straßburg, 12.03.2013 Aktionstag vor dem EU-Parlament in Straßburg Brot für die Welt appelliert an die Abgeordneten des Europäischen Parlaments, der Beschlussvorlage des EU-Agrarausschusses zur Ausgestaltung der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) nicht zuzustimmen. „In der jetzigen Vorlage fehlen entwicklungspolitische Aspekte vollständig“, sagt Cornelia Füllkrug-Weitzel. Die Präsidentin von Brot für die Welt verweist darauf, dass der Agrarausschuss mit seinem Festhalten am Instrument der […]

Read more ›
Welt: Brot für die Welt beobachtet Wahlen in Kenia

Welt: Brot für die Welt beobachtet Wahlen in Kenia

0 by / on 2013/03/01, 08:05 / in Europe, Featured

Drei Fachkräfte von Brot für die Welt beobachten die Wahlen am 4. März 2013 in Kenia. Das evangelische Entwicklungswerk folgt damit der Bitte des Fellowship of Christian Councils and Churches in the Great Lakes and the Horn of Africa (FECCLAHA), es bei der zivilgesellschaftlichen Vorbereitung und Begleitung der Wahlen zu unterstützen.

Read more ›
EUR: EU-Parlamentsbeschluss zur Fischereireform darf nicht verwässert werden

EUR: EU-Parlamentsbeschluss zur Fischereireform darf nicht verwässert werden

0 by / on 2013/02/25, 07:51 / in Europe

Berlin/Brüssel, 22.02.2013 Nachhaltige Fischereipolitik statt Raubbau in den Ozeanen gefordert Bei ihren Beratungen über die Beschlüsse des EU-Parlaments zur Fischereireform entscheiden die Fischereiminister am Montag auch über die Zukunft der Fischer in Tansania oder den Philippinen. „Wenn Ministerin Aigner und ihre Kollegen dem Reformgesetz zustimmen, ist das ein großer Fortschritt auch für die Fischbestände in den Gewässern von Entwicklungsländern“, sagt […]

Read more ›