D: Braunschweig: Pfarrerinnen und Pfarrer feiern mit Landesbischof Weber Gottesdienst zum Ordinationsjubiläum

LB Weber09 300x216 D: Braunschweig: Pfarrerinnen und Pfarrer feiern mit Landesbischof Weber Gottesdienst zum Ordinationsjubiläum

Friedrich Weber, AGCK-Vorsitzender und Braunschweiger Landesbischof

Vom Glück, an Gott zu glauben

In einem besonderen Gottesdienst am 18. August in der St. Pauli-Kirche in Braunschweig hat Landesbischof Weber 28 Pfarrerinnen und Pfarrern der Landeskirche zu ihrem Ordinationsjubiläum gratuliert. In seiner Predigt zeigte er sich überzeugt, dass der Glaube an Gott zu den besonderen Glückserfahrungen des Lebens gehöre. Wer von diesem Glück erzähle, könne dazu beitragen, die Kirche zu verändern und zu erneuern. Dann seien nicht mehr Enge und Weltfremdheit, Kälte und Distanz die Kennzeichen der Kirche, sondern “Menschlichkeit, Freundlichkeit, Lebensdienlichkeit, Wärme und Barmherzigkeit”. Die Jubilarinnen und Jubilare ermunterte der Landesbischof, so von Gott zu reden, dass Menschen ihn als Glück erfassen können.

Das 75-jährige Ordinationsjubiläum konnte Oberlandeskirchenrat i.R. Dr. Adolf Quast (Celle) feiern. Das 60-jährige Ordinationsjubiläum begingen Propst i.R. Klaus Jürgens (Braunschweig) und Propst i.R. Hans-Jürgen Kalberlah (Braunschweig). Seit 50 Jahren ordiniert sind Gerhard Hinrichs (Hatten), Dr. Konrad Minkner (Blankenburg), Manfred Spiller (Wolfenbüttel) und Ernst Stiller (Lemgo). Ihr 40. Jubiläum feierten Gisela Deppe (Goslar), Lothar Mischke und Dagmar Mischke-Schildgen (Braunschweig), Herbert Nusche (Hamburg), Rainer Obst (Evessen), Wolfgang Paasch (Berlin), Herbert Westerkamp (Wolfenbüttel) und Joachim Wölfel (Goslar).

Material
Predigt von Landesbischof Friedrich Weber

Das 25-jährige Ordinationsjubiläum begingen: Birgit Adolph (Braunschweig), Udo Ahrens (Goslar), Günter Bassen (Lehre), Marion Bohn (Groß Twülpstedt), Martin Burgdorf (Braunschweig), Ute Ermerling (Braunschweig), Thomas Exner (Goslar), Michael Gerloff (Braunschweig), Holger Hübner (Salzgitter), Nikolaus Lorenz (Braunschweig), Ute Meerheimb ( Wolfenbüttel), Harald Merz (Langelsheim) und Hartwig Wrede (Goslar).