RUS: Synode der Lutheraner im europäischen Russland

Luth Samara RUS: Synode der Lutheraner im europäischen Russland

Lutherische Kirche St. Georg, Samara. CC/Wikimedia/Alver

(GAW3) Vom 20. bis 22. März 2012 fand die XX. Synode der Evangelisch-Lutherischen Kirche Europäisches Russland (ELKER) in Samara statt. 28 Delegierte, elf Pröpste und Gäste aus dem In- und Ausland versammelten sich in der alten lutherischen St.-Georg-Kirche.

Die Synode wählte das neue Präsidium, das Konsistorium und die Delegierte der Generalsynode von der ELKER für die kommenden fünf Jahre. Die neuen Mitglieder des Präsidiums sind die Präsidentin der Synode, Pastorin Olga Temirbulatowa (Samara), Valerij Vogel (Kaukasus), Pastorin Maria Goloschtschapowa (Tschernjachowsk, Kaliningrader Gebiet), Maria Frolowa (Moskau) und Propst David Rerich (Perm). Die neuen Mitglieder des Konsistorium sind Pröpstin Inessa Thierbach (Orenburg), Propst Oleg Stulberg (Wolgograd) und Propst Sergej Holzwerth (Sterlitamak). Für die Generalsynode des Bundes Evangelisch-Lutherischer Kirchen in Russland und anderen Staaten, die im kommenden September in St. Petersburg stattfindet, wurden neun Delegierte gewählt. Im Abschlussgottesdienst wurde Pastor Norbert Hintz vom Bischof der ELKER, Dietrich Brauer, für den weiteren Dienst als Bischofsvikar gesegnet.

Samara war mit Bedacht als Durchführungsort ausgewählt worden, damit die Synodalen die Gemeinden an der Mittleren Wolga vor Ort erleben konnten. Der Eröffnungsgottesdienst und der Abschlussgottesdienst wurden mit Liedern vom Gemeindechor gestaltet. Am zweiten Tag der Synode fand ein kleines Konzert mit Chorälen und Gospelmusik statt.

Tags: ,